Was macht eine "Feldhose" zu einer taktischen Kampfhose?

Nach dem Zweiten Weltkrieg waren Militärhosen nur eines: Hosen. Der lockere Schnitt (für mehr Bewegungsfreiheit) und die zusätzlichen aufgesetzten Taschen an den Oberschenkeln (um Alltagsgegenstände wie Kopfbedeckung, Handschuhe, Karten usw. darin mitzuführen) und natürlich Ihre Farbe unterschieden sie von der Zivilkleidung.

Polyester- und Nylongewebemischungen ersetzten zu 100 % die traditionellen Materialien Wolle und Baumwolle. Dennoch war die größte Änderung die Abkehr von Unifarben wie Olivgrün zugunsten von Tarnmustern. Im Laufe der Zeit verwandelten sich so auch die klassischen Feldhosen in hochkomplexe Einsatz- und Kampfhosen für den taktischen Anwender.

Der wesentliche Unterschied zwischen Feldhosen und Taktischen Kampfhosen oder auch Einsatzhosen ist, das diese über Jahre hinweg für den militärischen Einsatzbereich optimiert wurden. Mittlerweile sind eingearbeitete Kniepolster Standard und haben die zusätzlichen Knieschoner zum umschnallen abgelöst.

Die Taschen wurden optimiert und auf den Alltag des modernen Anwenders angepasst.

Einiger der bekanntesten Hersteller von taktischen Einsatzhosen sind Crye Precission, UFPro, Claw Gear, Leo Köhler, Invader Gear und EmersonGear

Im softairstore Shop für militärische Ausrüstung finden nicht nur Airsoft Anwender sondern auch Profis aus dem Behörden und Militärbereich garantiert die passende taktische Einsatzkampfhose